Dateline: World War II

von Christian Oliv, Februar 2001

Bei dieser Erweiterung aus dem Hause Peak Games handelt es sich wohl um die seltenste aller Erweiterungen. Erschienen 1996 in einer Einzigen Auflage, beinhaltet diese Erweiterung ein relativ kleines und leicht verständliches Regelwerk in Englisch, einen Bogen mit Markern aus Pappe, ein Block mit Navigationskarten sowie ein Datenblatt mit den Zuständen von U-Booten.

Das Regelwerk fügt sich nahtlos in die Regeln des Axis&Allies Basisspieles ein und gibt den Spielern etliche interessante Optionen.
Zum einen gibt es für Japan und Amerika neue Jagdflugzeuge (Oskar und Mustang), für Deutschland Tigerpanzer, sowie für alle Staaten Kreuzer und LKW sowie Wissenschaftler für die Erfoschung der Atombombe, desweiteren ergänzte Startaufstellungen und z.B. Bewegungs- und Kampfeinschränkung für beschädigte Schiffe. Zusätzlich wurde das Regelwerk für U-Boote geändert. Diese marschieren nun auf der Karte getaucht (nicht sichtbar für alle Spieler). Allerdings ist diese Regel für das Basisspiel wenig nutzbar, da es nur verhältnismäßig wenig U-Boote gibt. Mit World at War kombiniert, erscheinen die U-Boote allerdings als fürchterliche Waffe, da es mehr U-Boote und Möglichkeit zu deren Bau, als auch mehr Seezonen gibt. Für diese Anwendung muß aber die Navigationskarte umgearbeitet werden, was aber nur wenig Probleme bereitet.

Die Marker selber sind eine bittere Entäuschung, da sie sowohl in der Detailierung, der Form, Größe und Farbe ein absoluter Mißgriff sind. Man sollte sie also durch umgemalten Ersatz aus einer Erweiterung oder dem Basisspiel ersetzen, dann macht das ganze wieder einen ordentlichen Eindruck..

Zu dieser Erweiterung ist abschließend noch zu erwähnen, das sie nicht mehr auf dem Markt ist, gebraucht , aber auch neu aus Privatbesitz durchaus noch zu bekommen ist, wenn auch z.T. zu erhöhten Preisen.

Sollten sich noch Fragen zu dieser Erweiterung stellen mailt einfach an christian.oliv@t-online.de.

Euer Christian


© by DAAK 2000-2016