Battle Cards

von Christian Oliv, November 2002

Battle Cards ist ein Zusatz sowohl für das Original Axis&Allies von Nova Games, das bekannte von MB, sowie diverse Ableger wie z.B. World at War.
Die Battle Cards stammen aus dem Hause Strafing Run Games und geben dem Spiel eine geradezu "unheimliche" Dimension. Es ist allseits bekannt, das ein Plan den ersten Kontakt mit dem Feind nicht überlebt. Die Battle Cards sorgen für die Verwirklichung dieses Ausspruchs, da nun jeder Spieler mehrere Karten auf der Hand hat (mit jedem Zug darf er Ausspielen und neue ziehen) aus denen - je nach Situation - ein Angriff oder auch eine Verteidigung beeinflusst werden können. Nun haben auch unterlegene Streitkräfte die Möglichkeit zu überleben , da ein sicherer Sieg nicht mehr auszurechnen ist. Es würde den Rahmen dieser Beschreibung sprengen, wenn ich jede einzelne Karte (mehr als 130) ansprechen würde, aber soviel sage ich - manche Karten sind "einfach gemein". Und das gilt für jeden Spieler.
Zu der Erweiterung an sich:
Battle Cards besteht aus einem Grundpack mit 45 Karten sowie dazugehörigen Cardbox mit Aufdruck, sowie insgesamt 10 Booster Packs mit unterschiedlicher Anzahl Karten. Gesamt wären es über 130!
Es sei zu beachten, das sich manche Karten in den Auswirkungen addieren, oder auch nur für bestimmte Nationen gelten.
Neue Einheiten im Sinne des Wortes gibt es eigentlich nicht. Ausgenommen mal Minen.
Dazu gibt es ein weiteres Pack "Armed Races" mit 20 weitern Battle Cards und einer neuen Forschungsmap mit insgesamt 18 verschiedenen Möglichkeiten der Waffenentwicklung. Ebenso liegen etliche "Fallout Counter" für den Einsatz von eventuell entwickelten Nuklearwaffen bei.
Zu guter letzt kann man über die Battle Cards auch die Kampfwerte div. Einheiten ohne Forschung, sondern nur durch den Einsatz von Cards verbessern. Dazu passend hat Starfing Run Games ein neues Battleboard geschaffen.
Manchen dürfte wohl aufgefallen sein, das div. abgebildete Einheiten mit Abziehbildern beklebt sind. Auch diese werden von Starfing Run Games gefertigt. Sind zwar nur ein optischer Gag, machen aber durchaus was her. Sind also für jede Fan, der nicht die Möglichkeit, Zeit oder Feinfühligkeit hat eine mögliche Alternative seinem Spiel einen Individuellen Touch zu geben. Ebenso kann man auch besser unterscheiden, da auch Aufkleber für kleine Nationen lieferbar sind, z.B. Italien und Frankreich. Diese kann man für World at War gut nutzen.
Zusammenfassend kann ich nur sagen, das sich hier jemand wirklich Mühe gab eine interessante Erweiterung für Axis&Allies auf den Markt zu bringen. Die Cards sind gut gelungen und optisch schön anzusehen.
Allerdings sind die Karten sehr teuer. Liegt daran, das sie momentan noch einzeln gefertigt werden. Der Hersteller prophezeit aber einen drastischen Preisrückgang, wenn die Nachfrage erst mal größer wird und Massenfertigung eingeführt wird. Bis dahin wird aber noch einige Zeit vergehen. Also muss man als Fan zur Zeit noch hohe Preise in Kauf nehmen. Gesamtes Cardset rund 77 EURO Battleboard, neuer IPC Tracker und Decals bekommt man auch einzeln. Natürlich auch die Boosterpacks.
Ein offizieller Vertrieb ist für Europa eigentlich nicht geplant, eine Vertriebsstelle aber gibt es in Deutschland, die den Zuschlag für den Vertrieb bekam.

Hier eine kleine Übersicht über die Battlecards.
 


© by DAAK 2000-2016