Africa 1483
>

von Christian Oliv, Februar 2001

Na, ja - hier ist nun die dritte Erweiterung aus der 1483-Reihe der Guild of Blades, erschienen 1999 auf dem amerikanischen Markt und als eigene Variante oder als Erweiterung für Europe 1483 geeignet.

Diese Variante beinhaltet ein 20 seitiges, leicht verständliches Regelwerk(davon 4 Seiten für die zusammenführung mit Europe 1483 und Africa 1483), eine geografisch gute, farblich aber miese Karte (Grundfarbe ist rot, Land- und Seegebiete nur schwarz umrandet, Zugehörigkeit zu den verschiedenene Reiche durch verschiedene Schraffur) und 2 Bögen aus Karton, aus denen verschiedene Marker ausgeschnitten werden müssen. Um diese Erweiterung vernünftig zu spielen ist aber empfohlen die Spielfiguren von Axis&Allies zu verwenden, da die Marker genialerweise alle dieselbe Farbe (rot und schwarz) haben.

Diese Variante erweitert "theoretisch" die Anzahl der Reiche um 10, so das prinzipiell 32!!! Spieler zusammen mit Europe 1483 und sogar 42 Spieler zusammen mit Afrika 1483 mitspielen könnten.In der Praxis hat sich aber gezeigt, das die Zuordnung der Asiatischenrikanischen Reiche zu den Europäischen Reichen in Form von Kolonien mehr Sinn macht (dazu genügt ein Blick auf eine historische Weltkarte, z.B. in einem Schulatlas).

Das Grundprinzip von Axis&Allies ist, was den Spielablauf und die Einheitenanwendung angeht, identisch und nur ein paar kleine Regelkorrekturen vorhanden.

Als Zusammenfassung kann man diese Erweiterung als sinnvolle Ergänzung für Europe 1483 bezeichnen (vorausgesetzt man interessiert sich überhaupt dafür),  für den Preis von 14,95 $ (noch im Handel erhältlich) ist es aber eigentlich zu teuer, da es dafür nichts neues gibt. Nur eine andere Karte, die es aber in sich hat. So ist es ja prinzipiell möglich, Axis&Allies auf dieser historischen Karte zu spielen, da sich vollkommen neue Strategien testen lassen.

Sollten sich noch Fragen zu dieser Erweiterung stellen mailt einfach an christian.oliv@t-online.de.

Euer Christian


© by DAAK 2000-2016