DAAK Foren-Übersicht DAAK
Deutscher Axis and Allies Klub
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anniversary Spielbericht und Strategien
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Strategy AA50
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marcue
Gefreiter


Anmeldedatum: 30.12.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Di Dez 30, 2008 10:53 pm    Titel: Anniversary Spielbericht und Strategien Antworten mit Zitat

Hi ihr...

Habe mir die Anniversary Editon direkt am 24.11 bei Amazon bestellt. Der erste Eindruck viel sehr positiv aus. Das Design des Spielbretts, sowie die Anzahl der Einheiten alles Top. Einziges Manko ist die ähnliche Farbe der Russischen und Italienischen Einheiten und das der Spielplan nicht faltbar ist.

Nach unseren ersten Spielerfahrungen sind die Axenmächte leider klar im Vorteil. Momentan steht es 2 zu 6 für die Axenmächte. In den ersten beiden Spielen konnten die Alliierten den Sieg erringen, welche aber auf Fehler der Axenmächte zurückzuführen sind.
Ich würde nun gerne mit euch Erfahrungen und Strategien austauschen. Vielleicht haben wir ja wichtige Details übersehen. Alle Spiele wurden 1941 mit NO`s gespielt. Denke ohne die NOs sieht es für die Allies besser aus. Finde aber das die NOs eine spannende Ergänzung sind. Daher bezieht sich folgendes auf 41 mit NO`s
Ich möchte nun die Situation schildern, wie die Axen vorgegangen sind. Vielleicht fällt euch ein passender Konter ein.

Deutschland:
Buy
Der Deutsche rüstet jede Runde mindestens 1 Bomber sowie eine Kombination aus Panzern und Inf.
Vorgehen
In G1 wurde die Britische Flotte dezimiert. Seezone 6 wurde durch die Deutsche Flotte aus Seezone 5 geräumt. Das Battelship/Transporter in Seezone 2 kann durch 1 Sub, 1 Jäger, 1 Bomber zerstört werden. Der Kreuzer/Zerstörer in Seezone 12 durch 1 Sub und 2 Jäger.Diese Angriffe sind riskant aber bislang konnte der Deutsche in Seezone 2 mindestens seinen Bomber behalten. In Seezone 12 überlebt 1 Jäger.
Der Deutsche Transporter und die Truppen in Afrika werden benutzt um Egypten frei zu räumen. Oft überlebt keine Deutsche Einheit. So kann aber der Italiener Egypten erobern.
Russland wird angegriffen wobei die Deutschen Panzer in East Polen konzentriert werden, da sie von hier sowohl Karelien als auch den Kaukasus erreichen.
Im weiteren Verlauf können die Bomber genutzt werden um die Britische Landung zu verzögern sowie zum billigen Abtauschen von Ländern. Eastern Ukraine wird erobert. Dieses Land ist extrem wichtig, da von hier aus direkt Moskau und der Kaukasus bedroht werden kann. Ein Komplex in Frankreich ist ideal um die IPCS auszugeben und um Frankreich zu halten. (6 inf pro Runde). Weiterhin ist es sehr interessant U-Botte zu kaufen, wenn kein Zerstörer in Reichweite ist. U-Botte als Verlustfänger in Kombination mit der Deutschen Bomberflotte sind der Tot jeder Alliierten Landung.

Japan:

Der Japaner hat viele Möglichkeiten um zu eröffnen. Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig den Träger aus Seezone 61 in Seezone 37 zu ziehen. Die beiden Jäger werden benutzt um die Britischen Schiffe vor Indien zu versenken. Somit wird ein Truppenaustausch Afrika/Indien unterbunden. Desweiteren werden die Schiffe vor Australien blockiert. (Falls sich der Ami für einen KIF entscheidet fährt der Träger weiter durch den Suez Kanal) Ein weiters muss ist der Angriff auf die Philippinen und eine 4 Punkte Insel nehmen. Viele andere Züge sind möglich. Bislang haben alle alternativen zu einem relativen Erfolg geführt.
Das Vorgehen sowie der Buy des Japaners hängt stark von den Entscheidungen der Alliierten ab.
Es wurde versucht mit dem Amerikaner im Pazifik krieg zu führen:
Problem: Durch bauen, in Position fahren brauchen die Amerikanischen Schiffe immer 2 Runden bis sie voll aktiv sind. Verteidigt der Japaner seine Inseln aus zentraler Position mit zusammengezogener Flotte (mehr Starteinheiten) schafft es der Ami nicht den Japaner zu überrüsten und komplett zu vernichten. Erfolge dieser Strategie waren: Erobern einer Japanischen Insel (+5 IPC Brite NO) sowie halten von Midway, Wake, Hawai, Solomon ( +5 IPC Ami NO). Ein recht kleiner Erfolg dafür, dass der Ami fast alle seine Kräfte bindet.
Komplex in Indien:
Geht der Japaner in J1 mit vielen Truppen gegen Indien ist der Komplex auch mit 4 Russischen Inf nicht zu halten. Setzt der Japaner andere Prioritäten wird der Komplex sehr stark. Nachteil: Der Brite muss an 2 Fronten Kämpfen. Weniger IPC`s um beim Deutschen zu landen.
Trotz aller Anstrengungen erreicht der Japaner schnell die 50 ipc Grenze. Der Chinese ist extrem ungeeignet um den Japaner aufzuhalten. Es ist sogar in J1 möglich Yunnan zu erobern und so die ?Flying Tigers? in der ersten Runde aus dem Spiel zu nehmen.
Auf dauer wird Japan zu einem wahren Godzilla. Eine unserer Partien dauerte bis Runde 12. Die Alliierten konnten dem Deutsche so stark zusetzen, dass Moskau gehalten wurde. Bis ein Japaner mit einem Einkommen von 8x IPCS sich der Sache annahm?.

Italien:
Diese Italiener?. In unserem ersten Spiel sehr stark unterschätzt ?. Haben sie sich auf dauer als extrem Wichtig erwiesen.
Durch den Deutschen Angriff in Egypten kann der Itaka schnell sein Einkommen steigern. Gerade durch die beiden NO`s, die leicht zu erfüllen sind.
Ein Komplex in Egypten kann zu starken Problemen für die Alliierten führen.
Die wichtigste Aufgabe liegt aber darin: Es werden nur Panzer gekauft, die Zentral an der Ostfront positioniert werden. Durch die Zugreihenfolge kann der Russe keine Italienischen Länder angeifen, bevor der Deutsche am Zug ist. Somit kann der Russe keine Länder Abtauschen und 1-2 Inf als Puffer zurücklassen. Der Italiener räumt mit seinen Panzern diese Inf weg. Die Deutsche Panzer/Bomber Kombination kann direkt Moskau/Kaukasus blitzen.
Dieses Zusammenspiel macht die Ostfront für den Russen sehr schwer zu halten, gerade wenn beide Axen Richtung Eastern Ukraine rücken.

Würde nun gerne von euch hören wie ihr die Alliierten Truppen in die Schlacht führt. Denke vorallem der Ami ist interessant. Die Rollen des Russen und des Briten sind relativ klar.
Pazifik oder Atlantik.... oder sogar das Einkommen splitten und an beiden Fronten wirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do Jan 01, 2009 9:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, ihr spielt den Briten unter seinen Möglichkeiten. Zum Einen lass ich mir als Brite meine Truppen in Ägypten nicht so einfach vernichten, wie es den Achsenmächten beliebt. Du sagst, Deutschland greift Ägypten an, um die Verteidigung für die nachrückenden Italiener zu schwächen.
Die Briten sind ja vor den Italienern am Zug und so kann man die überlebenden Truppen vorläufig aus Ägypten entweder nach Trans-Jordan oder ins südliche Ägypten zurückziehen, um sich später z.B. mit den Truppen aus Südafrika wieder vereinen zu können.

Und um zu verhindern, dass Deutschland die britische Flotte lange Zeit am Expandieren (nach Europa) hindern kann, ist es anzuraten, in den beiden ersten Runden alle britischen oder zumindest fast alle britischen IPZ in eine Atlantikflotte zu stecken. Dabei sollte man so vorgehen, dass in der ersten Runde am besten zwei Schlachtschiffe gekauft werden sollten. Die werden dann in Seezone 2 gesteckt, oder sonstwo hin, wo die womöglich neu gekauften Deutschen U-Boote und deren Jäger nicht unbedingt Reichweite haben.
In der nächsten Runde kauft man dann nen Träger (den kann man natürlich auch schon in Runde 1 kaufen, wie man´s halt lieber hat oder wie es die Situation erfordern mag) und evtl. noch 1 oder 2 Zerstörer und vielleicht noch nen 2. Frachter (der vor Kanada dürfte den deutschen Angriff ja überlebt haben).

Ab Runde 3 sollte man dann ohne große Gefahr Angriffe gegen das europäische Festland starten können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcue
Gefreiter


Anmeldedatum: 30.12.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Sa Jan 03, 2009 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Kampf in Indien ging bislang immer so aus, dass das Land leer steht, oder nur der englische Fighter überlebte. Bei low Luck 14,5% ATT Wins, 10,2% draw, 30% Def gewinnt es überlebt aber nur der Fighter. Dieser wurde dann eingesetzt um den Indischen Komplex zu verteidigen.

Den Komplex nicht zu bauen werd ich mal versuchen. Aber wie soll dann der Japaner gebremst werden?
Die Englischen Landungstruppen.... hat es sich als besser erwiesen einen festen Brückenkopf in Norwegen als Aufmarschzone aufzubauen oder er direkt mit bombardment Frankreich zu schwächen?

Wie spielt ihr den Amerikaner?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
befbert
Hauptgefreiter


Anmeldedatum: 18.06.2008
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Mi Jan 07, 2009 7:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach unseren ersten Spielerfahrungen sind die Axenmächte leider klar im Vorteil.


Schau mal ins Avalon Hill Forum. Da schreiben alle daß man mit den Achsen keine Chance hat. Die Rede ist von einer KGF Strategie, kann dir aber leider nicht sagen was das ist.


Axis can't win:
http://forums.gleemax.com/showthread.php?t=1130707
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blizzard
General


Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: Mi Jan 07, 2009 8:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

KGF = Kill Germany first
also alles auf Deutschland, Japan hat dafür mehr Freiheit.

Da ich bis jetzt sowohl die Meinung die Achsen könnten nur gewinnen wie auch die Achsen können nur verlieren gehört habe, scheint es ja einigermaßen ausgeglichen zu sein . Very Happy
_________________
turnierleitungätdaakpunktde
lowluckätdaakpunktde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BIAGGI
Hauptgefreiter


Anmeldedatum: 31.07.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 11:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hi

ja leider ein völlig misslungenes spiel!!

die achsen haben mal wieder keine chance!!

von probespielen haben die spielemacher wohl auch noch nichts gehört
_________________
... und glaube nicht ich beherrsche nur billige Taschenspielertricks
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2009 12:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BIAGGI hat Folgendes geschrieben:
hi

ja leider ein völlig misslungenes spiel!!

die achsen haben mal wieder keine chance!!

von probespielen haben die spielemacher wohl auch noch nichts gehört



Zumindest stimm ich dieser Aussage insoweit zu, dass das Spiel definitiv änderungsbedürftig ist. Hätte man besser, ausgewogener, gestalten können/müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Areanos
Hauptgefreiter


Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2009 10:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
offensichtlich spiele ich nicht richtig, aber eine kfg taktik kommt bei mir beim besten willen nicht hin.
japan nimmt dem britten so schnell die wichtigen ipc punkte weg, dass dieser nicht mehr agieren kann, sollte er sich auf deutschland stürzen.
amerika ist an japan gefesselt, die stark genug sind, um den amerika schon in der ersten runde hart zu treffen und den großteil seiner flotte zu zerstören. dadurch ist dieser im pazifik gebunden. und russland....ich sage nur "fleischmasse", wobei ihm nichts anderes übrig bleibt, als ständig neue infs zu bauen, die er dem deutschen vor die gewehre werfen kann. zeitgleich kommen aber auch die japsen und itaker von süden und osten her, so dass der russe sich langfristig auf seine kerngebiete konzentrieren muss.

ich weiß ja auch nicht, aber am entscheidet immer ein fehler des deutschen / japaner über sieg oder niederlage.

gruß alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
algol
DAAK-Ausbildungsminister


Anmeldedatum: 13.11.2005
Beiträge: 1047
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2009 11:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Blizzard schin sagte: KGF heißt, ALLES wird gegen den D geworfen!
Sprich, auch der Ami buttert alles in den Atlantik...
Der Jappi hat dann zwar freie Hand, aber der D sollte dafür vor dem Russki in die Knie gehen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kübelwagen
Stabsgefreiter


Anmeldedatum: 18.04.2009
Beiträge: 43
Wohnort: Wesel am Rhein

BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2009 11:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also KGF muß nicht immer funktionieren!!! Twisted Evil

Bei unserem Spiel hat sich der Ami auch sofort auf Deutschland gestürzt!!! Nur har der Jappi dann den Spieß umgedreht und anstatt wie alle gedacht haben!!! (Ach der hat ein paar transporter und landet in Asien)

Nööööööö der hat Asien links liegen gelassen!!! (Bis auf die Inseln um den Briten zu schwächen)

Und was dann??? Tja er hat mal eben eine Großofensive gegen die USA gestartet!!! Und mann glaube es kaum!!! Der Ami kam echt ins schwitzen!!! Alaska und Kanada sind dann erstmal gefallen!!! Zwar hat der Ami nach 3 Runden seine gebiete wieder unter kontrolle gehabt!!! Jedoch hatte Deutschland da genug luft zum Atmen!!!

Und mit etwas glück hätte der Japse beinahe ne Fabrik in den USA erobert!!! Also!!!!! Es geht auch anders!!! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
algol
DAAK-Ausbildungsminister


Anmeldedatum: 13.11.2005
Beiträge: 1047
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2009 1:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat auch niemand behauptet, dass ein KGF der todsichere Kniff ist um das Spiel sicher zu gewinnen! Rolling
Nach meinen bescheidenen Erfahrungen kommen die Allies auch ganz schön ins Schwitzen, wenn der Jappi konservativ vorgeht und alles nach Asien/Afrika schmeißt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2009 12:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kübelwagen hat Folgendes geschrieben:
Also KGF muß nicht immer funktionieren!!! Twisted Evil

Bei unserem Spiel hat sich der Ami auch sofort auf Deutschland gestürzt!!! Nur har der Jappi dann den Spieß umgedreht und anstatt wie alle gedacht haben!!! (Ach der hat ein paar transporter und landet in Asien)

Nööööööö der hat Asien links liegen gelassen!!! (Bis auf die Inseln um den Briten zu schwächen)

Und was dann??? Tja er hat mal eben eine Großofensive gegen die USA gestartet!!! Und mann glaube es kaum!!! Der Ami kam echt ins schwitzen!!! Alaska und Kanada sind dann erstmal gefallen!!! Zwar hat der Ami nach 3 Runden seine gebiete wieder unter kontrolle gehabt!!! Jedoch hatte Deutschland da genug luft zum Atmen!!!

Und mit etwas glück hätte der Japse beinahe ne Fabrik in den USA erobert!!! Also!!!!! Es geht auch anders!!! Laughing


Auch ne nette Vorgehensweise. Werd ich evtl. selbst mal ausprobieren. Allerdings müsste der Deutsche dann trotzdem noch nur mit dem Italiener zusammen gegen die Briten und den Russen gemeinsam kämpfen...

Es kommt hierbei natürlich drauf an, inwieweit der Jap seine Ressourcen gegen den Ami geworfen hat. Denn sicherlich wird er IND und das ganze China ja wohl dennoch versucht haben, einzunehmen!? Andernfalls würde der Japaner mit dieser Vorgehensweise letztlich doch sehr unter seinen Möglichkeiten bleiben, da ihm wertvolle Länder für seinen Nachschub auf längere Zeit durch die Lappen gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Areanos
Hauptgefreiter


Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2009 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alphawolf81 hat Folgendes geschrieben:
Kübelwagen hat Folgendes geschrieben:
Also KGF muß nicht immer funktionieren!!! Twisted Evil

Bei unserem Spiel hat sich der Ami auch sofort auf Deutschland gestürzt!!! Nur har der Jappi dann den Spieß umgedreht und anstatt wie alle gedacht haben!!! (Ach der hat ein paar transporter und landet in Asien)

Nööööööö der hat Asien links liegen gelassen!!! (Bis auf die Inseln um den Briten zu schwächen)

Und was dann??? Tja er hat mal eben eine Großofensive gegen die USA gestartet!!! Und mann glaube es kaum!!! Der Ami kam echt ins schwitzen!!! Alaska und Kanada sind dann erstmal gefallen!!! Zwar hat der Ami nach 3 Runden seine gebiete wieder unter kontrolle gehabt!!! Jedoch hatte Deutschland da genug luft zum Atmen!!!

Und mit etwas glück hätte der Japse beinahe ne Fabrik in den USA erobert!!! Also!!!!! Es geht auch anders!!! Laughing


Auch ne nette Vorgehensweise. Werd ich evtl. selbst mal ausprobieren. Allerdings müsste der Deutsche dann trotzdem noch nur mit dem Italiener zusammen gegen die Briten und den Russen gemeinsam kämpfen...

Es kommt hierbei natürlich drauf an, inwieweit der Jap seine Ressourcen gegen den Ami geworfen hat. Denn sicherlich wird er IND und das ganze China ja wohl dennoch versucht haben, einzunehmen!? Andernfalls würde der Japaner mit dieser Vorgehensweise letztlich doch sehr unter seinen Möglichkeiten bleiben, da ihm wertvolle Länder für seinen Nachschub auf längere Zeit durch die Lappen gehen.


nur wenn es soweit ist, dann tut es dem russen weh, weil der japse durchlaufen kann / den russen mit einer fabrik in ind unter druck setzen kann....also amerika antäuschen und dann schließlich doch nach moskau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kübelwagen
Stabsgefreiter


Anmeldedatum: 18.04.2009
Beiträge: 43
Wohnort: Wesel am Rhein

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2009 5:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also!!! Der Jappi hat natürlich in den ersten Runden den Amis die Schiffe Vernichtet!!! Ebenfalls hat er sich darum gekümmer relativ schnell die Inseln zu besetzen!!! Gleichzeitig hat er Transporter und Truppen gebuat!!!

Alles sah soo aus als würde er eine Großofffensive gegen Asien Starten!!! Und tatsächlich hat er in Asien auch Druck gemacht!!!

Da die Allies unbedingt auf KGF spielen wollten hat der Ami dem auch nicht soo ne beachtung geschenkt (bis dahin)

Zu em ZEitpunkt hatte der Jappi schon einige erfolge in Asien und konnte dort etwas druck ausüben. Er hat sich gegen den Briten (da der in Indien ne Fabrik hatte) nur geschützt, und sich großteils erstmal auf China konzentriert!!!

Der Jappi hatte dann gut 6 Transporter mit jeweils 6 Inf und 6 Ari!!! Die dann aber nicht in Asien landeten sondern in Alaska!!! Dazu kamen dann auch noch sämtliche Flugzeuge seiner Flugzeugträger dazu!!!

Ohh mann hat der Ami blöd geguckt!!!

Der grösste fehler des Japaners war, dass er es nicht riskiert hat seine Schlachter und Kreuzer mitzunehmen und dann direkt da zu landen wo der Ami ne Fabrik hatte!!! Mit der Unterstützung der Schiffe hätte er ja auch schon die möglichkeit gehabt 3 Einheiten zu vernichten!!!

Er hätte aber 2 Runden dafür gebraucht, und soo konnte er direkt von Japan nach Alaska!!! Das war sein Grund. Von da aus konnte er Kanada einnehmen während seine Transporter für neuen Nachschub aus Japan sorgten!!!

Der Ami hatte zwar einige Flugzeuge und Schiffe aber die waren alle in Europa Rolling

Tja leider hat der Ami es geschafft sich seinen Kontinen zurück zu erobern!!! Aber anfangs sah es garnicht gut für ihn aus!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Areanos
Hauptgefreiter


Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: Mi Mai 13, 2009 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

der ami kann an der westküste auch mal mit einem schlag 10 inf. bauen.

das letzte mal hatte der japaner eine gewaltige flotte im pazifik mit kurs auf amerika und eine runde vor ankunft hat der ami eben diese masse hingestellt.
keine chance für irgendein durchkommen von seiten der japsen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Strategy AA50 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de