DAAK Foren-Übersicht DAAK
Deutscher Axis and Allies Klub
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Axen zu stark
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Strategie AAR - Strategy
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 19, 2009 12:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass das so ablaufen würde, wie von dir vermutet. Ohne sofort in Einheiten zu platzierendes Bid würde der deutsche Angriff auf EGY in Runde 01 sogar manchmal ausfallen und wohl erst in Runde 2 stattfinden. Oder aber es kommt zu einem Counter-EGY. Aber was macht das schon? Dann kann es sich der Brite ERST RECHT leisten, im Pazifik ein wenig aktiver zu werden (mit der BEN-Flotte), wenn Deutschland für Afrika (bzw. EGY) nicht sofort stark genug und somit dort nicht unangreifbar ist.

Aber dafür könnten sich Deutschland und/oder Japan mit dem höheren Bid, das durch ein Nichtsetzen von Einheiten automatisch entstehen würde, schon im Purchase der 1. Runde Einheiten in einer Menge und Ausführung kaufen, die zuvor nicht möglich war. Im Endeffekt würde die Achse in Runde 01 geschwächt werden, aber ab Runde 02 könnte sie diesen Nachteil mit dem höheren Bid schon wieder wettgemacht haben. Ich fände das schon ziemlich interessant und meine, man könnte es mal auf einen Versuch ankommen lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
algol
DAAK-Ausbildungsminister


Anmeldedatum: 13.11.2005
Beiträge: 1047
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Aug 19, 2009 8:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Panther hat Folgendes geschrieben:
Also, wie gesagt ich wär dafür ein einfaches Bid wie bei 2nd einzuführen.
Andere Meinungen? Bitte um zahlreiche Meldung! Smile


In dem Fall sollte man eine Umfrage starten und das in den News veröffentlichen...ins Forum schaut ja nicht jeder rein...

Einen reinen IPC-Bid kann ich mir auch nicht vorstellen...ich bezweifel, dass dadurch die Varianz zunimmt...

Ein anderer Vorschlag wäre einfach, wenn man die Spieler selbst entscheiden lässt!
D.h., vor dem Bid können sie selbst festlegen, ob sie mit FIDA-Bid oder komplett-Bid spielen möchten...
Trotzdem müssen wir uns natürlich auf einen Standard einigen, falls sich 2 Spieler nicht einig werden...
_________________
Wanderer kommst du zum DAAK, so berichte, du habest uns hier liegen sehn, wie es das Gesetz befahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Panther
DAAK - VP / Vize-Verteidigungsminister


Anmeldedatum: 05.06.2002
Beiträge: 6631
Wohnort: Ismaning, Bavaria

BeitragVerfasst am: Mi Aug 19, 2009 11:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

algol hat Folgendes geschrieben:
Panther hat Folgendes geschrieben:
Also, wie gesagt ich wär dafür ein einfaches Bid wie bei 2nd einzuführen.
Andere Meinungen? Bitte um zahlreiche Meldung! Smile


In dem Fall sollte man eine Umfrage starten und das in den News veröffentlichen...ins Forum schaut ja nicht jeder rein...


Ja, klar. Aber vor einer "offiziellen" Umfrage" wollte ich erst mal hören ob da überhaupt Änderungsbedarf besteht.
_________________
Würfel sind nichts anderes als Foltergeräte in Miniaturausgabe, die von hinterhältigen Sadisten entwickelt wurden um Strategiespieler zu quälen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FURIA ROJA
Major


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 532
Wohnort: Madrid

BeitragVerfasst am: Do Aug 20, 2009 1:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ne kleine, vielleicht etwas dümmliche Frage, aber nach vielem Lesen hier im Forum und einigen Spielen, ist mir aufgefallen, dass mit riesiger Wahrscheinlichkeit die Bids bei 12-14 IPC liegen, also bei der überwiegenden Zahl der Spiele dürfte das doch der Fall sein, oder?! Und ebenso überwältigend scheint die Bedeutung des Angriffs auf EGY durch GER1 zu sein, sodass der 12er-Bid in den meisten Spielen wohl auf 2 Inf für LIB abzielt.

Nun stelle ich mir im Umkehrschluss die Frage, warum man nicht von vorneherein zwei Inf oder zumindest 1 Inf für LIB in die Startaufstellung mit hineinnimmt (wenn sich dies bereits ziemlich anerkannt in hunderten von Spielen als die beste Wahl herausgestellt hat) und nur noch ein bid über zusätzliche IPC stattfinden lässt, sodass keine Bid-Sprünge wie bisher mehr stattfinden? Macht man das nicht, weil das entgegen der Startaufstellung des Spielentwicklers ist und sozusagen einem Affront gleichkäme?

Wenn ich mir vorstelle, dass von vorneherein in der Startaufstellung 3 Inf, 1 Arm in LIB stehen und es demnach nur noch um IPC-Bids geht, die vielleicht zwischen 0 und 8 IPC liegen, dann wäre doch auch noch mächtig Spielraum für die Bids, aber der Einheitennachteil würde wegfallen. Oder bin ich auf dem falschen Dampfer?
_________________
"Wenn Gott gewollt hätte, dass Menschen fliegen, hätte er ihnen Flügel gegeben."

oder

"Ein hübsches kleines Nichts, das Sie da beinahe anhaben, gefällt mir."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RussischerWinter
Stabsgefreiter


Anmeldedatum: 31.08.2008
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Do Aug 20, 2009 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem der Bid-Sprünge wär damit behoben, aber das wär halt ein recht starker Eingriff ins Spiel. Außerdem würde man Bids nach Ukr oder andere exotische Bids ausschließen. Mit einem 14er-Bid kann man inf, rtl Nach lib stellen, was auch nicht geht.
Alle Möglichkeiten haben echt krasse Nachteile. Ich tendier im Moment eigendlich fast schon wieder zur jetzigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do Aug 20, 2009 5:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@doppelagent:

Ganz einfach, weil nicht alle Leute immer nur 2 Inf nach EGY stellen möchten, deshalb. Ich zum Beispiel tu das nicht immer!

Ich hatte neben EGY schon in FIC Einheiten aufgestellt und in EEU. Und selbst in EGY hab ich mit einem Bid von 11 IPZ einen Panzer statt 2 Inf auch schon mal aufgestellt.

Dazu gezwungen werden, 2 Inf nach EGY zu stellen, will ich nicht. ehm ehm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FURIA ROJA
Major


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 532
Wohnort: Madrid

BeitragVerfasst am: Fr Aug 21, 2009 9:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Alphawolf:

Dann hast Du mich etwas falsch verstanden. Ich wollte mit meinem Beitrag nicht zum Ausdruck bringen, dass jemand gezwungen werden soll, zwei Inf nach LIB zu stellen. Es ging mir nur darum, dass für die Einführung der Bids wohl der Gedanke Pate stand, dass sich über Monate oder Jahre hinweg eine IPC-Größenordnung einpendeln wird, die zu einem Kräfteausgleich zwischen Achsen und Alliierten führt, weil man wohl gesehen hat, dass ohne Bids die Alliierten am längeren Hebel sitzen. Nun hat sich eine Größenordnung von 12-14 IPC eingestellt, die möglicherweise (ohne Anspruch auf Richtigkeit) in 80-90% aller AAR-Spiele geboten werden. Eine weitere Weisheit dieses Spiels scheint aber eben genauso zu sein, dass Ägypten für Ger1 der Schlüsselangriff schlechthin ist, den es so gut wie möglich auszuführen gilt (wobei ich auch hierzu sagen möchte, dass dies nicht heißen soll, dass der EGY-Angriff in 100% aller Spiele stattfindet - jedoch ist der Tenor der Topspieler hierzu eindeutig und dient zumindest mir als Gradmesser).

Wenn ich diese beiden Punkte zusammenzähle, nämlich

1.) ein Kräfteausgleich zwischen Axis und Allies findet bei rund 12-14 IPC statt und

2.) ein 12er Bid zielt (meistens) auf zwei Inf für LIB ab, um in EGY kaum bis nichts anbrennen zu lassen,

dann ziehe ich aus diesen zwei Punkten eben für mich den Schluss, dass sich diese Vorgehensweise als "Standard" insbesondere unter den Topspielern herauskristallisiert hat und das vermutlich über Jahre hinweg.

Wenn dem so ist, dann finde ich es plausibel, darüber nachzudenken, dass man die zwei Inf einfach von vorneherein nach LIB stellt, als wäre dies die Startaufstellung, und es geht beim Bid eben nur noch um ein paar IPC mehr oder weniger als Anfangs-Cash für die Achsen.

Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob dies ein "recht starker Eingriff ins Spiel" wäre, so wie es Russischer Winter schreibt. Natürlich würden exotische Bids ausgeschlossen und das Rumprobieren ("wo macht es Sinn, zusätzliche Einheiten aufzustellen") fällt auch weg, aber wie gesagt, ich gehe davon aus, dass die Rumprobierphase durch hunderte von Spielen mittlerweile als abgeschlossen angesehen werden kann und eine Verbesserung der Stellung der Achsen nicht erreicht werden kann gegenüber der Doppel-Inf in LIB (klar ist 1 Inf, 1 Rtl noch stärker, aber dass man ein Bid mit 14 gewinnt, entsteht auch eher aus der Not heraus bzw. daraus, dass der Gegner vielleicht noch sehr wenig Erfahrung hat und mit 16-18 IPC in sein bid geht).

Außer der Tatsache, dass man Exotik ausschließt, sehe ich sogar nur Vorteile darin, wenn von Anfang an die Startaufstellung bekannt wäre. Und nochmals abschließend: zu dem Zeitpunkt, zu dem ich mein Bid abgebe, das ebenfalls regelmäßig zwischen 12 und 14 IPC liegt, gehe ich zu 90% davon aus, dass mein Gegner das genauso macht und wenn dem so ist habe ich inzwischen mindestens eine gefühlte 80-90%-ige Erwartung, dass 2 Inf oder 1 Inf, 1 Rtl nach LIB gestellt werden.

Was nicht heißen soll, dass ich auch schon mal durch einen 6er Bid überrascht wurde Oh well ...
_________________
"Wenn Gott gewollt hätte, dass Menschen fliegen, hätte er ihnen Flügel gegeben."

oder

"Ein hübsches kleines Nichts, das Sie da beinahe anhaben, gefällt mir."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 21, 2009 2:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie du schon sagst, du gehst davon aus, dass die "Rumprobierphase" abgeschlossen ist. Das gilt aber keineswegs für alle Spieler. Und selbst ein erfahrener Spieler könnte zuweilen einfach just for fun auf den Gedanken kommen, dennoch ein anderes Bid zu setzen, selbst wenn dies dann auf den ersten Blick nicht so sehr logisch erscheint.

2 Inf fest nach EGY zu setzen, halte ich für keine gute Idee. Exoten-Bids haben auch ihren Reiz. Für viele Spieler geht es ja auch noch um den Spielspass und nicht nur Statistiken und Mathematik alleine.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FURIA ROJA
Major


Anmeldedatum: 24.05.2008
Beiträge: 532
Wohnort: Madrid

BeitragVerfasst am: Fr Aug 21, 2009 5:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du magst ja sicherlich recht haben, dass Exotenbids ihren Reiz haben, doch scheinen sie doch alles andere als zielführend zu sein. Wenn man die LL-Spiele nimmt, bei denen sich das Glücksmoment aufs Minimum beschränken soll und sich dort die Doppel-Inf-LIB-Variante herauskristallisiert hat, spricht das für mich als allmählich fortgeschrittenen Spieler tatsächlich eine eindeutige Sprache.

Trotzdem bin ich voll auf Deiner Seite, dass es in der Tat sehr "überraschend" ist, wenn jemand die Einheiten nicht nach LIB platziert. Dann tritt bei mir immer ein "Hoppla-Effekt" auf, den ich auch nicht missen möchte. Allein, er ist eben sehr, sehr rar geworden.

Ich fand Deine Idee, 2 Inf in EEU zu platzieren auch mal wieder was neues und habe mich gefreut, diese Idee zu lesen. Ich konnte mir noch keinerlei größeren Gedanken über diesen move machen, da ich zeitlich zuletzt etwas enge war, aber er klingt interessant.
_________________
"Wenn Gott gewollt hätte, dass Menschen fliegen, hätte er ihnen Flügel gegeben."

oder

"Ein hübsches kleines Nichts, das Sie da beinahe anhaben, gefällt mir."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alphawolf81
Oberleutnant


Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 383
Wohnort: nähe Nürnberg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 21, 2009 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die beiden Inf in EEU haben mir halt erlaubt, mit Deutschland gegen den Russen ein klein wenig aggresiver vorzugehen, als man es als Russe im Normalfall gewöhnt ist. EGY war dann aber in GER_02 für die Allies auch nicht mehr zu halten, da ich in GER_01 zudem einen AC und einen Trn fürs Mittelmeer gebaut hatte, um den Nachteil wettzumachen, EGY nicht in Runde 01 schon effektiv angreifen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Strategie AAR - Strategy Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de