DAAK Foren-Übersicht DAAK
Deutscher Axis and Allies Klub
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Benno vs TTallas kommentiertes Spiel
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Spiele - Games
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 3:23 pm    Titel: Benno vs TTallas kommentiertes Spiel Antworten mit Zitat

hi,

nun Benno und ich (TTallas) spielen derzeit ein ganz normales Standard 2nd ADS-Spiel. Da wir beide angefangen haben zu den einzelnen Zügen Kommentare zu schreiben, dachten wir es wäre eigentlich zu schade, dass ganze nur als Privatkorrespondenz zu gestalten. Deshalb haben wir beschlossen unsere jeweiligen Finalmails (u.U. etwas adaptiert) zu posten.
Das Spiel läuft noch, wir werden aber immer ein wenig hinter dem aktuellen Spielgeschehen bleiben, so dass, sehr gerne Kommentare, Anregungen, Fragen oder sonstiges gepostet werden darf.

so ich fange nun einmal mit rus1 an:

"Genossen der Winter ist vorbei. Nach dem überraschendem Überfall der Wehrmacht im letzten Sommer ist es uns gelungen die Lage zu konsolidieren. Der Vormarsch ist gestoppt!"

Frontmeldungen:

Wehrmachtsverbände in Ukraine überrannt (1 ftr unter den Verlusten)
Ubootrudel vor der französischen Küste aufgerieben.
Deutsche Ostseeflotte unter Verlust eines Transportschiffes auf den Grund des Meeres geschickt.
Noch Frieden an der Grenze zu Japan, aber Truppensammlung (6er-Yak-Blcok)

Bid: 21 von Benno für die Achse:
2 inf man, 2 inf lib, 2 inf eeu, 1 inf fin

R 24/24
G 32/32
B 30/30
J 25/25
U 36/36

$ 24 buy 8 inf

cm:

#1 bal 1 trn, 1 sub

1 trn bar, 1 ftr len

#2 azo 1 sub

1 sub bar

cwol

#3 ukr 3 inf, 2 arm, 1 ftr

5 inf kau
3 inf len
2 arm mos
1 arm len
1 ftr mos

tw 5 inf, 3 arm, 1 ftr

ncm:

4 inf mos to len
1 ftr bal to len
1 ftr ukr to len
1 arm far to nov
1 inf far to yak
2 inf eve to yak

place: 8 inf len

ipc: 27

R 27/27
G 29/32
B 30/30
J 25/25
U 36/36
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benno
Obergefreiter


Anmeldedatum: 14.04.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moinsen,
nach einem sehr anstrengenden Wochenende nun die Eröffnung des Deutschen:

Der Generalstab verlangt nach einem offensiven Vorgehen und bekommt die Unterstützung aller Truppenteile.Die ankommenden Nachrichten in der
Wolfsschanze könnten kaum besser sein:--- Die Luftwaffe räumt mit minimalen Verlusten auf den Weltmeeren kräftig auf ---Transportkonvoy im Atlantik versenkt---britisches Schlachtschiff vor Gibraltar aufgebracht---Stukas versenken das letzte britische U-Boot im Mittelmeer---Erste Truppen stehen nach einer gelungenen Landeoperation vor Moskau---Die 6. Armee vernichtet russische Panzerdivisionen in der Ukraine---Rommel kämpft sich bis zum Suezkanal vor---Die deutsche Schwerindustrie legt kräftig zu---Nachschub gen Russland ist auf dem Weg---
Hier die Details:

R 27/27
G 29/32
B 30/30
J 25/25
U 36/36

Purchase:
Seu 2inf; ger 1arm 7inf = 32 IPC

Cm
Alg 1inf
Vs
Waf mt
twol

Lib 1arm Blitz feq to egy

Lib 3inf 1arm
Vs
Egy 1arm 1inf
Twol

Seu 1inf via tr cmd
Vs
Cau mt
twol

Ger 1bmb
Vs
Lab 1tr
Clw 1bmb

Eeu 1ftr
Vs
Emd 1sub
Clw 1ftr

Weu 1ftr
Ger 1ftr
Vs
wmd 1bb
clw 1ftr

eeu 5inf 1arm
ger 2arm
seu 1arm
fin 1ftr (fin-bal-eeu-ukr)
vs
ukr 5inf 3arm
tkw 3arm 1ftr

nc
lab seu 1bmb
ukr eeu 1ftr
emd eeu 1ftr
cmd bla 1bb
wmd eeu 1ftr (aus weu)
ger eeu 4inf
seu eeu 1inf 1aa
weu eeu 2arm

R 21/27
G 39/39
B 26/30
J 25/25
U 36/36

Bin gespannt auf Churchills Antwort! Bis dahin: Gruß,
Benno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Pressemeldung des Kriegspremiers:

Verehrte Mitbürger! Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie die faschistischen Horden Europa überrennen. Britische Soldaten zeichnen sich von Anbeginn der Geschichte durch Tatdrang, Mut und Geschicklichkeit aus. Meldet euch freiwillig die Kolonien zu verteidigen und der Ruhm wird euer sein [...].

Oktober 42 (UK Turn 1)

Royal Navy Kapazitäten auf 4 Transportconvoys aufgestockt. 2 neue Regimenter ausgebildet.
Arabische Verbündete jagen mit Hilfe der RAF und indischer Freiheitskämpfe Rommel aus Afrika. Nur ein führerloses Infanteriekorps plündert im Senegal.
Ein Überraschungsangriff auf das deutsch besetzte Frankreich, rieb sämtliche deutsche Besatzungstruppen, die mit dem Bau des Atlantikwalls beschäftigt waren, auf.
6 Tonnen Gold aus Geheimversteck der Nationalbank in Paris durch Verbündete Untergrundkämpfer nach London transportiert.
2 Staffeln Abfangjäger zur Hilfe für Stalin überstellt.

"Das ist ein großer Tag für uns Briten. Mag es sein, dass wir wieder aus Paris verjagt werden. Doch wir werden wieder zurückkommen, das schwöre ich!" (Churchill).


R 21/27
G 39/39
B 26/30
J 25/25
U 36/36

gbr $ 30 buy: 2 inf, 3 trn

cm:

#1 weu 2 inf, 1 AA

1 inf wca, 1 inf gbr (trn nor-lab-nor)
1 bb nor

tw 1 inf

#2 egy 3 inf, 1 arm

1 inf syr
2 inf ind (trn ben-red)
1 ftr ind
1 bmb gbr

tw 1 inf, ftr + bmb

ncm:

1 inf saf to ken
1 bmb egy to ken
1 ftr egy to eaf
2 ftr gbr to mos

place:

2 inf gbr
3 trn nor

ipc: 34

R 21/27
G 31/39
B 34/34
J 25/25
U 36/36
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benno
Obergefreiter


Anmeldedatum: 14.04.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 4:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Kaiser ist nicht mehr gewillt, dem amerikanischen guten Willen
ausgeliefert zu sein um an die für seine Industrie so wichtigen
Öllieferungen zu gelangen.
Die unter strengster Geheimhaltung ausgearbeiteten Angriffspläne wurden nun in die Tat umgesetzt: Zur Zufriedenheit des Kaisers gingen im Generalstab folgende Frontmeldungen ein:
---Angriff auf Pearl Harbour war ein voller Erfolg---Die ahnungslosen amerikanischen Flottenverbände wurden noch im Hafen restlos zerstört---Die kaiserliche Armee hat die Asienoffensive erfolgreich gestartet und die letzten Air Force Verbände in China aufgerieben---Das Empire hat seine indische Besatzung kampflos aufgegeben---Allein die kampferfahrenen Sibirientruppen der roten Armee leisten noch erbitterten Wiederstand---Dank dem sicheren Zugang zu den pazifischen Ölvorkommen läuft die japanische Rüstung gut an und kann die Produktion um 20 % steigern---Der Kaiser sieht dem amerikanischen
Gegenschlag gelassen entgegen---

Hier die Details:
R 21/27
G 31/39
B 34/34
J 25/25
U 36/36

Purchase:
Sja 2tr; jpn 3inf

Cm
Sos 1sub
Mic 1bb 1ac 1ftr
Phi 1ftr
Sja 1bb
Vs
Epo 1ac 1sub 1ftr
Clw 1ac 2ftr 2bb

Bur 1inf
Vs
Ind mt
Twol

Man 2inf 1ftr
Vs
Far 1inf
Hld w nothing (oder clw 1ftr)

Kwa 1inf
Bur 1ftr
Jpn 1ftr 1bmb
Man 3inf
Vs
Chi 2inf 1ftr
Tkw 2inf 2ftr 1bmb

Nc
Far man 1ftr
Chi man 2ftr 1bmb
Kwa bur 1inf
Oki man 1inf (by tr sul to ryo) +
Jpn man 1inf (by tr ryo to sja)
Wak man 1inf (by tr sja to wpo) +
Jpn man 1inf (by tr wpo to sja)

R 21/27
G 31/39
B 31/34
J 30/30
U 34/36

Siegessichere Grüße aus dem Land der aufgehenden Sonne sendet:
Benno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 5:18 pm    Titel: USA1/RUS2 Antworten mit Zitat

"Feige und hinterhältig hat die kaiserliche Marine unseren Flottenstützpunkt Pearl Harbour überfallen. Auch Nazideutschland hat die scheinbare Gunst der Stunde genutzt und uns den Krieg erklärt. In einer umgehenden Beratung mit den Staatsoberhäuptern Englands und der Sowjetunion haben wir beschlossen erst Deutschland und dann Japan niederzuringen. Auch wenn unsere Produktion nicht auf Krieg eingestellt ist, gelang es und doch eine erste kleine Invasionsflotte (2 trn) und einige Infanterieregimenter zu rekrutieren.
Es fanden bereits erste Kampfhandlungen statt. Amerikanische Panzerverbände spionierten die deutschen Stellungen in Norwegen aus, um unseren russischen Verbündeten einen Angriff dort zu erleichtern und Deutschland seiner Erzlierfungen zu berauben."

R 21/27
G 31/39
B 31/34
J 30/30
U 34/36

usa $ 36, buy 2 trn, 5 inf, 1 arm

cm:

#1 fin 4 inf, 1 arm

1 arm eus (trn eco-nor)

hw 3 inf, 1 arm

ncm:

1 bmb eus to mos
1 trn, 1 bb wco to glp
1 inf sin to kaz
1 inf sin to nov
1 ftr eus to gbr
1 ftr wus to gbr
2 inf wus to wca
1 aa wus to wca
1 aa eus to wus
2 inf eus to eca

place:

2 trn eco
4 inf, 1 arm eus
1 inf wus

ipc:

34

R 21/27
G 31/39
B 31/34
J 30/30
U 34/34

"Genossen die Lage ist ernst. Im Osten haben uns Truppen des Tenno angegriffen, die aber vorerst zurückschlagen konnten und im Westen steht die Wehrmacht bereits in der Ukraine, wo sie unsere Panzerverbände aufgerieben haben. Aber unsere tapferen Männer können auch ohne Panzer und Artillerie angreifen. Laßt uns den Vorteil, dass wir Mütterchen Russland kennen und lieben und vor allem den harten Winter gewohnt sind nutzen:"

erste Erfolgsmeldungen von der Front: Norwegen mit wenig Verlusten eingenommen, dt. Panzerverbände in Ukraine ohne große Gegenwehr vernichtet und in den Kaukasus konnten wir verlustfrei einmarschieren.
Nichtsdestotrotz wurde sowohl an der Ost- als auch an der Westfront ein taktischer Rückzug angeordnet (Yak-Block nach Nov; Len bis auf 1 inf geräumt).


rus $ 27 buy:

cm:

#1 kau 1 inf

1 inf len
1 arm nov

twol

#2 ukr 3 arm

3 inf len
2 ftr len

tw 2 inf, 2 ftr

#3 fin 3 inf, 1 arm

8 inf len

tw 6 inf

ncm:

2 ftr ukr to mos
6 inf yak to nov
1 aa mos to nov
1 aa len to mos
1 sub azo to nor

place:

3 inf, 3 arm mos
1 inf len

ipc: 29

R 29/29
G 23/39
B 31/34
J 30/30
U 34/34


Zuletzt bearbeitet von TTALLAS am Fr März 03, 2006 3:24 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benno
Obergefreiter


Anmeldedatum: 14.04.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Mo Feb 20, 2006 5:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Neues aus der Wolfsschanze:
---Rommels versprengte Einheiten bekommen Nachschub aus Europa und besiegen den britischen Aggressor erneut in einer glorreichen Schlacht ---es ist nun nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Rommels Einheiten mit ihren japanischen Freunden in Persien die Hände reichen können --- nachdem der russische Bär die Flucht ins Hinterland angetreten hat konnten die im Osten stationierten Panzerdivisionen in einer taktischen Meisterleistung Churchills Truppen zurück in den Kanal werfen---Der Atlantikwall wird nach den ersten Schwächen wieder aufgebaut---In der Ukraine werden dank der deutschen Luftwaffe ohne eigene Verluste drei russische Infanteriedivisionen aufgerieben---Bomberverbände bringen der russischen Kriegsproduktion erste Verluste bei---Kriegsproduktion läuft weiter auf Hochtouren---



R 29/29
G 23/39
B 31/34
J 30/30
U 34/34

Purchase:
Ger 12 inf; seu 1inf

Cm
Seu 1bmb
Vs
Len IC SBR
Bmb destroyed 2 IPC

Seu 2inf via tr bla
Bla 1bb
Vs
Egy 1inf
Twol

Eeu 3inf 3ftr
Vs
Ukr 3inf
Twol

Ger 6inf 1arm
Vs
Weu 1inf
Twol

Nc
Len seu 1bmb
Waf feq 1inf
Eeu seu 1aa 1inf
Eeu weu 2arm
Ger weu 1inf
Ukr seu 3ftr

R 26/27
G 34/34
B 23/34
J 30/30
U 34/34
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Di Feb 21, 2006 9:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bericht über die Lage im Sommer `42:

Auch von der wie aus dem nichts kommenden Verstärkung des DAK lassen sich die Veteranen unter den britischen Soldaten nicht einschüchtern. Die alten Haudegen, die eigentlich schon in Südafrika waren, um dort ihre baldige Entlassung zu feiern und dann Farmer zu werden, schlagen sich noch einmal bis Ägypten durch, funken ein Bombergeschwader an und fügen dort Rommel und seinen beiden verbliebenen Regimentern eine schmerzliche Niederlage zu.
Derweil gelang es der RAF endlich das Mittelmeer von der deutschen Mittelmeerflotte zu befreien. Auch wenn diese noch ganze 2 Staffeln mit ins Verderben riß, so ist nun fast ganz Afrika vom Joch der Faschisten befreit.
Ein einziges Regiment irrt noch durch die Sahara. Selbst wenn es Rommel wirklich gelungen sein sollte sich bis dorthin durchzuschlagen, so ist er doch bereits von den Veteranen in Ägypten und der im Senegal gelandeten Verstärkung in Form einer Panzerdivision eingeschlossen.
In Frankreich gelang es heimlich gelandeten Spezialkräften die gesamten Offizieren der dortigen Divisionen auszuschalten. Das schränkt die Truppen dort so ein, als ob eine ganze Division gefallen wäre!
Weiter wurden Verstärkungen für die Russen nach Norwegen gebracht und neben neuen Infanteristen trat auch eine Jägerstaffel neu in den Dienst der Krone.


R 26/27
G 34/34
B 23/34
J 30/30
U 34/34

$ 34 buy:

cm:

#1 emd 1 bb, 1 trn

2 ftr mos
1 ftr eaf

cw 1 ftr

#2 egy 2 inf

1 inf ken
1 bmb ken

twol

#3 waf mt

1 arm gbr (trn nor to can)

#4 weu 7 inf, 3 arm

1 inf gbr (trn nor)
1 bb nor

hw 6 inf, 3 arm

ncm:

2 inf gbr, 1 arm eca to fin (2 trn nor-lab-nor)
1 trn red to pei
1 ftr emd to eaf
1 bmb egy to gbr

place:

7 inf gbr
1 ftr gbr

ipc: 26/27

R 26/27
G 31/34
B 26/27
J 30/30
U 34/34
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sergeant
Generalmajor


Anmeldedatum: 02.10.2005
Beiträge: 985
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Feb 21, 2006 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal vielen Dank für die meiner Meinung nach hervorragende Idee,
mal ein solches Spiel zu kommentieren
(die Kommentare sind recht gut gelungen) !

Zwei kleine Fragen :
- Ist es üblich, mit den Briten derartig früh in WEU zuzuschlagen
(auch dann, wenn WEU besser gehalten wird als nach GER1) ?
- Ist es nicht besser, die Flotten nach CEL zu stellen,
um sie schneller mit den Amis zu verbünden ?
Oder ist das nicht so schlimm, wenn man zwei geteilte Flotten
in CEL (Amis) und NOR (Briten) unterhält ?

Vielleicht sollte hierzu ein anderes Unterforum genutzt werden (@ Admin) ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Di Feb 21, 2006 3:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

schön dass mal jemand den mut findet zu antworten Wink. hatte schon die befürchtung wir posten das komplette spiel und niemand sagt etwas.

nun zu deinen fragen.

- in den meisten fällen, hat man mit dem briten gar nicht die möglichkeit weu anzugreifen, da der deutsche die komplette atlantikflotte versenkt. benno hatte aber den schwerpunkt darauf gesetzt die mittelmeerflotte überleben zu lassen, somit ging wohl schwerlich alles beide. ein imho wichtiger punkt hierbei war, dass mein sub, das deutsche vor azo aufgebracht hat. vllt hätte er sich sonst anders entschieden (benno ehm ehm ?).

so nun aber zu deiner eigentlichen frage. ich bin der meinung, dass man, wenn sich die chance eines angriffs auf weu diesen fast immer nutzen sollte. vorteile:

a) es steht danach kein dt. bmb der eco bedroht
b) keine ftr zur verteidigung + schwer zu steuern wieviele einheiten ger für den rückangriff braucht --> evtl. können die allies ger-arm plattmachen
c) es entlastet den russen mehr, als truppen in fin
d) afrika konnte ich ja auch so (die truppen aus ind) gut deichseln

frage 2:

- das feld cel ist bei 2nd das meerfeld um die insel borneo. ich nehme einmal an du redest von irgendeinem feld im atlantik, dass es bei AAR gibt aber bei 2nd nicht. daher vermute ich, dass du übersiehst, dass bei 2nd die amis in einem zug bis nor (seefeld um gbr) kommen und ich somit gar keine gesplitteten flotten hatte!
aber prinzipiell sind 2 kleine flotten natürlich ein leichteres ziel für die luftwaffe als eine große.


Zuletzt bearbeitet von TTALLAS am Di Feb 21, 2006 3:48 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benno
Obergefreiter


Anmeldedatum: 14.04.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Di Feb 21, 2006 3:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bevor der russische Winter hereinbricht schaffen es die Truppenverbände des Tenno, große Teile des asiatischen Festlandes in ihre Gewalt zu bringen. Anscheinend ist der Feind angesichts der Entschlossenheit der kaiserlichen Truppen davon gelaufen. Somit vertreiben sich die Jägerstaffeln die Zeit mit ausgedehnten Übungsflügen über den befreiten Ländereien.
Die amerikanischen Imperialisten werden im Pazifik weiter zurückgedrängt und der Kriegshafen auf Hawaii dient nunmehr den Kaiserlichen als Basis, um weiter Druck auf die amerikanische Westküste aufzubauen.
Allein die Truppen in Persien wundern sich über die Abwesenheit Rommels. Wird er es noch zum vereinbarten Treffpunkt schaffen?!
Derweilen verzeichnet die Rüstungsindustrie enorme Zuwächse und es laufen erneut Transportkonvois vom Stapel um die neuen Divisionen an die Front zu bringen.
Der Kaiser ist zufrieden!


R 26/27
G 31/34
B 26/27
J 30/30
U 34/34

Purchase:
Sja 1tr; jpn 7inf; 1saved

Cm
Jpn 2inf via tr sja
Epo 2bb 2ftr
Vs
Haw 1inf
Twol

Man 1inf
Vs
Far mt
Twol

Man 1inf
Vs
Yak mt
Twol

Ind 1inf
Vs
Per mt
Twol

Chi 1inf
Vs
Sin mt
Twol

Nc
Bur ind 2inf
Phi bur 2inf via tr sja
Jpn bur 1arm via tr sja
Jpn man 2inf via tr sja
Chi bur 1inf
Man ind 1bmb
Man bur 3ftr
Epo cor 1ac
Haw cor 2ftr

R 22/27
G 31/34
B 25/27
J 38/39
U 31/34
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Mi Feb 22, 2006 9:37 am    Titel: USA2/SU3 Antworten mit Zitat

Telegramm vom Pentagon an das White House:

Japaner in Sinkiang zurückgedrängt -stop- Überreste der Pazifikflotte gelang Flucht in Atlantik -stop- erste Truppenverstärkungen in Norwegen angekommen -stop-

R 22/27
G 31/34
B 25/27
J 38/39
U 31/34

$ 34 buy: 2 arm, 8 inf

cm:

#1 sin 1 inf

1 inf nov
1 bmb mos

twol

ncm:

2 inf eus to eca
2 ftr gbr to mos
1 bmb sin to nov
1 inf kaz to nov
2 inf, 1 arm eus to fin (2 trn eco-nor)
2 inf eca to fin (trn nor-lab-nor)
1 trn, 1 bb glp to eco
1 inf wus to wca

place:

2 inf, 1 arm eus
6 inf, 1 arm wus

ipc: 33

R 22/27
G 31/34
B 25/27
J 36/39
U 33/33

Aus dem Russischen Propagandaministerium:

Der besten Armee der Welt ist aufgrund ihrer ideologischen Überlegenheit einmal wieder gelungen die Feinde in die Schranken zu verweisen. Eine einzige Infanteriedivision konnte im fernen Yakutien den Vormarsch der Japaner stoppen. Vor lauter Furcht hatten die Japaner ihre Hauptstreitkräfte noch gar nicht russische Erde betreten lassen.
In der Ukraine konnte eine russische Infanteriedivision mit 4 russischen Panzereinheiten zusammen die Überreste der 6. Armee unter von Paulus, die auf der Flucht waren, mit minimalen Verlusten einkesseln und aufreiben.
Auch ein Stoßtrupp drang fast bis nach Ostpreußen auf deutschens Territorium vor, erst in Warschau wurden sie von einer SS-Truppe, die jedoch dafür auch ihr Leben lassen musste, gestellt.
Ihr seht wir tragen die Ideale weiter voran und niemand wird uns aufhalten können. Dass unser Selbstvertrauen zu recht stark ist, steht außer Zweifel, aber nun haben es auch die Studenten gemerkt. Es gelang uns allein 4 Divisionen Studenten in Leningrad auszubilden und auch in Moskau wurden 5 neue Infanteriedivisionen einsatzbereit.

rus $ 27 buy: 9 inf

cm:

#1 yak 1 inf

1 inf nov
1 ftr mos

twol

#2 eeu 1 inf

1 inf len
1 ftr mos

h mt; ftr to land

#3 ukr 3 inf

1 inf kau
1 arm kau
3 arm mos

tw 4 arm

ncm:

1 sub nor to can
1 ftr yak to mos
1 ftr eeu to mos
6 inf fin to len
1 inf mos to kaz
1 inf mos to kau
1 inf mos to nov
1 aa mos to len
1 aa nov to mos

place:

3 inf len
6 inf mos

ipc: 27

R 27/27
G 28/34
B 25/27
J 34/39
U 33/33


Zuletzt bearbeitet von TTALLAS am Fr März 03, 2006 3:24 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sergeant
Generalmajor


Anmeldedatum: 02.10.2005
Beiträge: 985
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 22, 2006 11:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ TTALLAS :

Danke, ich hatte tatsächlich übersehen, daß es sich um ein AA 2nd Ed. Spiel handelt und nicht um ein AAR-Spiel !

Irgendwie finde ich es trotzdem ein wenig schade, daß ich Euer Unterforum hier ein wenig "gestört" habe, indem ich zwischen Eure Kriegsberichte meine Fragen gepostet habe !

Daher meine Frage :
Was hälst Du davon, ein Kommentare-Unterforum zu diesem Unterforum aufzumachen ?
Dann müssten wir nur noch einen Admin bitten, meine Beiträge und die direkten Antworten darauf, die mit dem eigentlichen Schlachtverlauf nichts zu tun haben, dorthin zu verschieben !

Das hätte den Vorteil, daß man dann dieses Unterforum "flüssig" durchlesen könnte, ohne über meine Zwischen-Bemerkungen zu stolpern !

Viel Erfolg für beide Seiten, klingt nach einer interessanten Partie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sightlesseye
Leutnant


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 334
Wohnort: Österreich, Salzburg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 22, 2006 1:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

TTALLAS hat Folgendes geschrieben:
schön dass mal jemand den mut findet zu antworten Wink. hatte schon die befürchtung wir posten das komplette spiel und niemand sagt etwas.


Da muss ich mich wohl auch mal bemerkbar machen Laughing

Ich finde eure Kommentare sogar sehr lesenswert und unterhaltsam, lese sie auch mit großem Interesse, aber da ich selbst kein 2nd spiele, kann ich natürlich nicht großartig mitreden angel
_________________
Wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat bereits verloren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benno
Obergefreiter


Anmeldedatum: 14.04.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2006 1:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Der Führer tobt!!! Was bildet sich dieser Rommel nur ein? Bekommt großzügige Unterstützung aus Europa, die an allen Fronten gebraucht wird und schafft es dennoch nicht, diesen schwach gerüsteten Kontinent in seine Gewalt zu bringen!!!
Zwar haben seine Einheiten auch Monty?s letzte Infanteriedivision schlagen können, doch angesichts frischer Panzerverbände aus dem westen blieb Rommels Befehlsstand nichts als die Flucht mit den letzten Bomberstaffeln zurück nach Europa.
Des Führers Vertrauen muss er nun am Atlantikwall erneut unter Beweis stellen. Keine leichte Aufgabe angesichts der vielen Feinde und der verlorengegangenen Ressourcen in Afrika und Osteuropa...

R 27/27
G 28/34
B 25/27
J 34/39
U 33/33

Purchase:
Ger 8inf 2arm

Feq 1inf
Seu 1bmb
Vs
Egy 1inf
Clw 1bmb

Nc
Weu ger 3arm
Ger weu 4inf
Seu weu 2ftr
Ger seu 4inf

R 27/27
G 28/28
B 25/27
J 34/39
U 33/33
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
TTALLAS
Oberstleutnant


Anmeldedatum: 08.03.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Schwabach

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2006 10:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nach dem sich auch die letzten imperialistischen Truppen in Afrika ergeben haben, können die Überlebenden der britischen Kolonialtruppen, eine Handvoll Panzer samt Fahrer, erstmal ungestört einwenig durch die Gegend fahren und jegliche Anzeichen deutscher Anwesenheit beseitigen. Bis auf Libyen wehnt nun über all der Union Jack!
Weiterhin trafen erste Verstärkungen für die rote Armee in Leningrad und Moskau ein und eine deutsche Rüstungsfabrik wurde leicht getroffen (2 dmg sbr).


R 27/27
G 28/28
B 25/27
J 34/39
U 33/33

uk $ 27 buy: 8 inf

cm:

#1 alg mt, feq mt

1 arm waf blitzing waf-alg-feq

#2 weu 10 inf, 2 ftr

1 inf gbr (trn can-nor)
1 bb nor

hw 9 inf, 2 ftr

#3 ger 1 IC, 1 AA

1 bmb gbr sbr

dmg 2

ncm:

2 inf fin to len
1 arm fin to mos
1 ftr eaf to mos
1 ftr gbr to mos
1 bmb ger to mos
6 inf gbr to fin (3 trn nor)
1 trn pei to asc

place: 8 inf gbr

ipc: 27/30

R 27/27
G 26/26
B 27/30
J 34/39
U 33/33
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Spiele - Games Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de