DAAK Foren-Übersicht DAAK
Deutscher Axis and Allies Klub
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen zu Global 1940

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Andere Strategiespiele - Other strategy games
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TIGER
Brigadegeneral


Anmeldedatum: 12.06.2002
Beiträge: 741
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Nov 06, 2012 7:48 pm    Titel: Fragen zu Global 1940 Antworten mit Zitat

Hallo,
auch nach dem Studium der Beiträge zu dem Thema gibt es nch Unklareiten für mich.

Was passiert wenn z.B. die Achse Frankreich einnimmt. Erhält es dann das Geld des Franzosen, wie es sonst auch immer ist? Eine andere Regeln finde ich dazu nciht. Ist es genauso mit Sydney und Calcutta? Der Japaner würde also das Einkommen des Pazifikbriten oder des ANZAC erhalten, das dieser auf der Hand hat, oder?

Die Regelung wann der Japse mit wem im Krieg ist ist mir nicht 100 % klar.
Greift er den Franzosen, Holländer, Briten oder ANZAC an ist er automatisch mit allen inkl. des Amis im Krieg, korrekt? Nur Angriffe auf den Russen lösen gar nichts aus.

Der Ami ist also ziemlich schnell im Krieg. Bekommt dieser sein volles Einkommen inkl. NOs?, also 72 am Anfang? Wäre ja Wahnsinn, aber so scheint es mir. Sind die Fabriken des Amis nun erstmal kleine Fabriken die erst bei Eintritt in den Krieg zu grossen werden? Die NOs scheinen mirAllilastig zu sein, was meint Ihr? Der Ami wird hier aus meiner Sichtr viel zu massiv gepusht. Wie kann der Japse sich gegen Ami, ANZAC UND Brite wehren, zumal er in mind. 2 oder 3 Richtungen ziehen muß und das bei diesem Übermächtigen Ami..... Dies erschneint etwas hart. Wie sind da Eure Meinungen/Erfahrungen?

LG
Chris
_________________
Bier her, Stress weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andrew Jackson
DAAK-Vize-Verteidigungsminister


Anmeldedatum: 26.03.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 12:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tiger,

Zitat:
Was passiert wenn z.B. die Achse Frankreich einnimmt. Erhält es dann das Geld des Franzosen, wie es sonst auch immer ist? Eine andere Regeln finde ich dazu nciht. Ist es genauso mit Sydney und Calcutta? Der Japaner würde also das Einkommen des Pazifikbriten oder des ANZAC erhalten, das dieser auf der Hand hat, oder?


Ja, wie sonst auch!

Zitat:
Die Regelung wann der Japse mit wem im Krieg ist ist mir nicht 100 % klar.
Greift er den Franzosen, Holländer, Briten oder ANZAC an ist er automatisch mit allen inkl. des Amis im Krieg, korrekt? Nur Angriffe auf den Russen lösen gar nichts aus.


Ja, nur das mit dem Ami ist nicht ganz richtig. der Angriff liefert nur einen Kriegsgrund für den Ami.
Das heißt, dass der Ami in seinem Zug dem Japaner den Krieg erklären darf.

Zitat:
Der Ami ist also ziemlich schnell im Krieg.


Das hängt von der Spielweise ab. Man kann auch so spielen, dass der Ami erst in der 4 Runde mitspielt.

Zitat:
Bekommt dieser sein volles Einkommen inkl. NOs?, also 72 am Anfang? Wäre ja Wahnsinn, aber so scheint es mir.


Der Ami bekommt seine NO´s erst, wenn er im Krieg ist.

Zitat:
Sind die Fabriken des Amis nun erstmal kleine Fabriken die erst bei Eintritt in den Krieg zu grossen werden?


Ja!

Zitat:
Die NOs scheinen mirAllilastig zu sein, was meint Ihr? Der Ami wird hier aus meiner Sichtr viel zu massiv gepusht. Wie kann der Japse sich gegen Ami, ANZAC UND Brite wehren, zumal er in mind. 2 oder 3 Richtungen ziehen muß und das bei diesem Übermächtigen Ami..... Dies erschneint etwas hart. Wie sind da Eure Meinungen/Erfahrungen?


Meiner Meinung nach ist das Spiel sehr ausgeglichen und es bietet sehr viele verschiedene Möglichkeiten das Spiel zu spielen.
Wenn du der Meinung bist, die Alliierten sind zu stark, dann schlag ich dir vor, such dir hier einen Gegner der die Achse spielt und zeig deinem Gegner, wo der Barthel den Most holt! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TIGER
Brigadegeneral


Anmeldedatum: 12.06.2002
Beiträge: 741
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, nur das mit dem Ami ist nicht ganz richtig. der Angriff liefert nur einen Kriegsgrund für den Ami.



OK heisst aber dem Ami wird den krieg sofort erklären, da es ja keinen Sinn macht zu warten...es sei denn man will verlieren Good

Nach dem Alpha 3 ist es, wie ich finde sehr schwer den KItaliener zu spielen. Der kann ja schon in der ersten Runde den Großteil seiner Flotte verlieren, oder der Brite zieht die Flotten im Mittelmeer zusammen(Franzose und der Kreuzer vor Gib, wenn dieser überlebt udn dann kann sich der Itlaierner gehackt legen. Wie spielt Ihr den itlaliener?

Aber vielen Dank erstmal für Deine Antworten.
_________________
Bier her, Stress weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andrew Jackson
DAAK-Vize-Verteidigungsminister


Anmeldedatum: 26.03.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 11:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tiger,

das Pazifik-Regelwerk beschreibt die Situation des Japaners schon sehr gut.
Es macht durchaus Sinn, dem Ami nicht direkt den Krieg zu erklären, sondern sich erst mal in Position zu bringen, um dann gezielt gegen den Ami, UK und ANZAC vorzugehen. Beide Versionen funktionieren, aber welche besser ist, da scheiden sich die Geister. Meiner Meinung nach sind beide sehr nah beieinander.

Der Italiener ist tatsächlich schwer zu spielen! In der ersten Runde kann er seine Flotte zusätzlich durch einen deutschen Fighter verteidigen lassen. Der deutsche kann auch den englischen Kreutzer vor Gibraltar angreifen. Beides verschafft dem Italiener Luft. Anschließend muss der Italiener selbst entscheiden, wie aggressiv er spielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TIGER
Brigadegeneral


Anmeldedatum: 12.06.2002
Beiträge: 741
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Sa Nov 10, 2012 4:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Italiener ist tatsächlich schwer zu spielen! In der ersten Runde kann er seine Flotte zusätzlich durch einen deutschen Fighter verteidigen lassen. Der deutsche kann auch den englischen Kreutzer vor Gibraltar angreifen. Beides verschafft dem Italiener Luft. Anschließend muss der Italiener selbst entscheiden, wie aggressiv er spielt.[/quote]

Wie spielt Ihr denn die erste Runde der Achse? Welche Flotten greift Ihr mit dem Deutschen wie an und wie spielt Ihr denn den Itlaiener?
Wenn die Flotte mit dem Zerstörer und Frachter angegriffen wird, kann der Brite ja immer noch jede Menge Druck aufbauen und der Italiener hat ja gar nicht das Einkommen, um sich seine NOs zu holen. Wenn dann ein KgF gespielt wird ist der Italöiener doch schnell raus udn dann fällt Deutschland doch auch schneller....
Die Flottenauftrielung bei Alpha 3 schein ein Nachteil, auch weil der Kreuzer in der hinteren Seezone ist....

beschreibt doch mal Euren ersten ZUg des Deutschen/italiener bitte.
LG
Chris
_________________
Bier her, Stress weg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    DAAK Foren-Übersicht -> Andere Strategiespiele - Other strategy games Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de